Aktuelles  

   

Senioren  

   

Alte Herren  

   

Junioren  

   

Fotos  

   

Sponsoren  

   

 



Homepage


Das nächste Spiel:

Mittwoch, 21.08.2019

18:00 Brunslar/Wolf. I - Schwalmstadt I (Pokal)

Ergebnisse:

Brunslar/Wolf. I - Freienhagen/Sachsenhausen I  4:2 (3:1) Tore: Wollmann, Riemenschneider, Möller und Hofmeister

Brunslar/Wolf. II - Ascheorde I 2:2 (1:2) Tore. Böttcher und Siebert

Lukas Tippel trifft 3 mal

Brunslar/Wolf. I – Münden/Goddelsheim  3:1 (0:0)

Zum ersten Wochenspieltag hatten sich bei bestem Wetter zahlreiche Zuschauer in Neuenbrunslar eingefunden.

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel und die Gäste erwiesen sich als der erwartet starke Gegner. Das Spiel ging rauf und runter und in der 12. Minute hatte Lukas Tippel die erste Chance für die Hausherren. Die Gäste hielten aber gut dagegen, so dass sich zunächst wenige Torchancen auf beiden Seiten ergaben. So blieb es noch bei 2 Möglichkeiten von Christian Riemenschneider, der an diesem Tag leer ausging. Es blieb beim 0:0 zur Pause.

Nach dem Wechsel wurde die Heimelf dann stärker. Michael Kördel blieb zur Pause draußen, für ihn kam Maxi Böttcher und Johannes Möller wechselte in den Sturm. Dies sollte sich lohnen, denn er hämmerte in der 51. Minute einen Ball an die Latte und den Abpraller köpfte Lukas Tippel zum viel umjubelten 1:0 in die Maschen. Nur sechs Minute später setzte sich dann Lukas Tippel von außen kommend erfolgreich durch und schoss aus spitzem Winkel zum 2:0 ein. Wer gedacht hatte das Spiel sei nun entschieden, der sah sich getäuscht. In der 62. Minute bekamen die Gäste auf rechts außen einen Freistoß zugesprochen. Diesen köpfte Steffen Butterweck in die Unterkante der Latte, von der der Ball hinter die Torlinie prallte. Aber die Freude der Gäste dauerte nicht lange. Mit dem schönsten Spielzug des Tages setzte sich der eingewechselte Marco Wollmann schön durch und seine Vorlage vollendete erneut Lukas Tippel zum 3:1. Die Gäste gaben nie auf und spielten bis zum Schlusspfiff munter mit. Weitere Torchancen in der 70.; 72. Und 86. Minute konnten von der Heimelf nicht genutzt werden, aber auch die Gäste kamen nicht mehr zum Erfolg, beziehungsweise Torwart Clas Beuscher war auf dem Posten. So blieb es letztlich beim verdienten Sieg für die Heimelf. Keine Probleme mit dem Spiel hatte Schiedsrichter Nico Konrad aus Baunatal.

Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, M. Kördel, F. Müller J. Möller, Y. Grenzebach, L. Tippel, M. Gerhold, S. Lange, S. Hohmann, C. Riemenschneider, S. Grasse, M. Böttcher, M. Wollmann und L. Dinc

Nicht zum Einsatz kam: J. Schönewolf, M. Siebert und F. Tippel.

Erste siegt in Volkmarsen

Volkmarsen I - Brunslar/Wolf. I 1:3 (0:2)

Zum ersten Auswärtsspiel musste die Rudolphelf am Sonntag nach Volkmarsen reisen. Dort hatte man sich in der Vergangenheit immer schwer getan.

Diesmal bestimmte man von Beginn an das Spiel und lies den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. So war es Yannik Grenzebach, der die Gäste in der 20. Minute nach einem Eckball mit 1:0 in Führung brachte. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden. In der 42. Minute erhielt die SG einen Strafstoss,(Lukas Tippel war gefoult worden) den Christian Riemenschneider sicher zum 2:0 verwandelte.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Spiel mit Vorteilen für die Gäste. Lukas Tippel erhöhte in der 72. Minute auf 3:0. Den Ehrentreffer für die Heimelf erzielte dann auch die SG. Sven Hofmeister fälschte einen Schuss so unglücklich ab das er im eigenen Tor landete. Einen weiteren Treffer der Heimelf verhinderte Clas Beuscher mit einer tollen Parade in der 82. Minute So blieb es beim verdienten Sieg der SG.

.  

 Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, S. Hofmeister, J. Möller, Y. Grenzebach, L. Tippel, M. Gerhold, S. Lange, F. Tippel, S. Hohmann, C. Riemenschneider, S. Grasse, M. Böttcher, F. Müller und M. Siebert

Nicht zum Einsatz kam: J. Schönewolf

 

Traumstart für SG Brunslar/Wolf.

Brunslar/Wolf. I – Hertingshausen I 4:0 (1:0)

Zum Spiel gegen den Aufsteiger aus dem Kreis Kassel hatten sich über 200 Zuschauer in Neuenbrunslar eingefunden.

Die Heimelf legte auch gleich los wie die Feuerwehr. Schon in der 3. Minute verpasste Johannes Möller mit einer sogenannten 100 prozentigen Chance das 1:0.. Die SG bestimmte auch weiterhin Ball und Gegner. Den Zuschauern wurde ein sehr ansehnliches Fußballspiel geboten. In der 24. Minute wieder ein sehr schöner Spielzug über außen, Marco Wollmann verlängerte geschickt und Lukas Tippel krönte das sehr gute Spiel der SG mit dem 1:0. Die Möglichkeiten zum 2:0 waren jetzt mehrfach vorhanden. Die nächste Möglichkeit vergab Lukas Tippel in der 27. Minute, danach scheiterte Marco Wollmann in der 30. Minute nur ganz knapp, genauso wie Lukas Tippel in der 37. Minute. Die Gäste hatten nur eine Chance kurz vor der Pause. Es war eine sehr gute erste Hälfte der SG, nur die Torausbeute war eindeutig zu gering.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel dann etwas ruhiger. Die nächste Chance hatte Marco Wollmann in der 54. Minute. In der 58. Minute hämmerte dann Fabian Tippel den Ball an den Pfosten und Marco Wollmann stand genau richtig um den Abpraller im Netz zu versenken. Dann kam die Stunde von Christian Riemenschneider. Er musste zunächst auf der Bank Platz nehmen und wurde in der 68. Minute für Marco Wollmann eingewechselt. In der 75. Minute gab es ca. 20 Meter vor dem Gästetor einen Freistoß. Christian Riemenschneider legte sich den Ball zurecht und legte mit einem gefühlvollem Schuss den Ball um die Mauer herum unten links in die Maschen. Damit war das Spiel endgültig entschieden. In der 80. Minute dann der zweite Treffer von Christian Riemenschneider der eine schöne Flanke von Sören Lange zum 4.0 ins Tor schoss. Ein hochverdienter Sieg für die Heimelf mit dem wohl besten Spiel im Jahr 2019.

Auch der Unparteiische Lars Schneider aus Neuhof bei Fulda zeigte mit seinen Assistenten eine einwandfreie Leistung.

Am Sonntag geht es dann zum ersten Auswärtsspiel nach Volkmarsen (15:00).       

 Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, M. Kördel, S. Hofmeister, J. Möller, Y. Grenzebach, L. Tippel, M. Gerhold, S. Lange      F. Tippel, M. Wollmann, S. Hohmann, C. Riemenschneider, M. Böttcher und S. Grasse.

Nicht zum Einsatz kamen:   P. Zwicker J. Schönewolf, und F. Müller

4:2 Sieg im letzten Test

Brunslar/Wolf. I – Vfl Kassel (A-Jgd) 4:2 (3:2)

Zum letzten Test hatte die SG Brunslar/Wolfershausen die A-Jugend vom Vfl Kassel zu Gast.

Es entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel. Es waren noch keine 2 Minute gespielt und Fabian Tippel gelang schon das 1:0. Doch schon im Gegenzug konnten die Gäste aus Kassel ausgleichen. Die jungen Spieler hielten das Spiel jederzeit offen und zeigten neben ihre Schnelligkeit auch ihre spielerischen Möglichkeiten. So wurde unsere Abwehr in der 41. Minute überlaufen und es stand 1:2. Dann schenkten sich die Gäste selber einen ein und mit diesem Eigentor fiel dann in der 42. Minute der 2:2 Ausgleich. Kurz vor der Pause gelang dann Johannes Möller die Führung zum 3:2.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer weiterhin ein flottes Spiel was rauf und runter ging mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. In der 51. Minute flankte Jonas Tümmler mustergültig vor das Tor und Christian Riemenschneider erzielte das 4:2. Trotz weiterer Möglichkeiten blieb es letztlich bei diesem Ergebnis. Felix Kempa aus Wabern war ein sicherer Leiter der Partie.

 Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, M. Kördel, F. Müller, J. Möller, Y. Grenzebach, M. Gerhold, S. Lange M. Böttcher, C. Riemenschneider. F. Tippel, P. Zwicker J. Schönewolf, M. Siebert. J.Tümmler und N. Färber.

 

Brunslar/Wolf. I - Heiligenrode I 2:3 (0:2) Tore: J. Möller


Brunslar/Wolf. siegt in Homberg

Homberg I - Brunslar/Wolf. I 0:2 (0:1)

In der zweiten Pokalrunde kam es am Freitag zum Duell zweier Gruppenligisten in Homberg.

Die Gäste setzten in der ersten Halbzeit zunächst mal auf eine sichere Abwehr. So bestimmte die Heimelf weitgehend das Spiel, kam aber kaum zu nennenswerten Torchancen. Die SG Brunslar/Wolfershausen versuchte ihr Glück durch schnelles Umschaltspiel. In der 26. Minute ging die Taktik dann auch prompt auf. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Christian Riemenschneider den Strafstoß sicher zum 1:0 für die Gäste. So ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Wechsel setzte die Heimelf wieder voll auf Angriff und Gästetorhüter Clas Beuscher verhinderte mit zwei tollen Paraden den möglichen Ausgleich. Die Heimelf war jetzt meist feldüberlegen aber das entscheidende Tor fiel auf der anderen Seite. Marco Wollmann gelang in der 72. Minute mit dem 2:0 die Vorentscheidung. So blieb es dann auch bis zum Abpfiff von dem umsichtig leitenden Schiedsrichter Jan-Philipp Finkler.

In der nächsten Runde trifft die SG Brunslar/Wolfershausen am 21.08.19 in Neuenbrunslar auf die Mannschaft von Schwalmstadt.

Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, S. Hofmeister, F. Müller, J. Möller, Y. Grenzebach, M. Gerhold, L. Tippel, F. Tippel, M. Wollmann, S. Grasse, C. Riemenschneider, S. Lange, P. Zwicker, und M. Böttcher


Brunslar/Wolf. siegt im Test gegen Englis/K/A

Brunslar/Wolf. I – Englis I 4:1 (1:0)

Zu einem Testspiel kam die Mannschaft des ehemaligen Brunslarer Spielers Dennis Kaufmann nach Brunslar.

Die Zuschauer sahen zunächst ein munteres Spiel von beiden Mannschaften und ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen. Mit zunehmender Spieldauer übernahm dann aber die Heimelf mehr und mehr das Heft in die Hand doch ein Tor wollte trotz zahlreicher Chancen nicht fallen. In der 28. Minute nahm sich Sören Hohmann ein Herz und sein Schuss landete im rechten Dreieck zum 1:0 im Netz. So ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Wechsel war die Heimelf sofort wieder da und Sören Hohmann setzte sich schön durch und sein Schuss landete in der 47. Minute erneut im Tor. Somit stand es 2:0. Christian Riemenschneider erhöhte in der 55. Minute auf 3:0 und damit war das Spiel entschieden. Nach einem Foulspiel an einem Gästestürmer gab es in der 80. Minute einen Strafstoß für die Gäste. Der zur Pause eingewechselte Jonas Schönewolf konnte den Strafstoß zunächst abwehren, war aber gegen den Nachschuss von Dennis Jendritza machtlos. Den Schlusspunkt setzte dann aber auf der anderen Seite Fabian Tippel mit dem 4:1 in der 83. Minute.

Besonders zu erwähnen ist noch das das Spiel von Michael Matheiowetz geleitet wurde, die Assistenten waren sein Bruder Florian Matheiowetz und sein Vater Dieter Matheiowetz. So ein Gespann gibt es auch nicht alle Tage.

Gespann Matheiowetz

Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, M. Kördel, S. Hofmeister, J. Möller, Y. Grenzebach, M. Gerhold, L. Tippel, M. Wollmann, S. Lange M. Böttcher, S. Hohmann, C. Riemenschneider, J. Schönewolf, F. Müller, F. Tippel, T. Gröbner, M. Kroh und N. Färber.


Brunslar/Wolf. II siegt hoch im Test gegen Englis/K/A

Brunslar/Wolf. II – Englis II 5:1 (1:1)

Die zweite Mannschaft bestritt ihren ersten Test auch gegen die Mannschaft von Englis. Im ersten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Maxi Siebert brachte die Heimelf in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Fast mit dem Pausenpfiff konnte Thorsten Hohmann für die Gäste ausgleichen.

Nach dem Wechsel war es erneut Maxi Siebert der die Heimelf in der 56. Minute erneut in Führung brachte. Nachdem Marvin Schützenmeister zunächst einige Chancen nicht nutzen konnten war er dann in der 76. und 81. Minute zweimal erfolgreich zum 3:1 und 4:1. Den Schlusspunkt setzte dann Niklas Färber in der 86. Minute mit dem 5:1. Auf Grund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für die Heimelf. Schiedsrichter Walter Langefeld war ein sicherer Leiter der fairen Partie.

Zum Einsatz kamen:

J. Schönewolf, N. Färber, P. Herwig, S. Herwig, R. Knöpfel, T. Gröbner, Ö. Elgaz, M. Umbach, L. Tonn, M. Siebert, M. Kroh, M. Frank, M. Schützenmeister, J. Hahn, O. Kunkel, P. Hohmann und D. Körber.


4. Platz beim Möbelcup in Netze

Brunslar/Wolf. I - Mengeringhausen I 2:0 (Tore: Lukas Tippel und Till Gröbner)

Brunslar/Wolf. I - CSC 03 Kassel 0:2

Das Elfmeterschießen um Platz 3 entschied Willingen für sich


Zweiter Sieg im zweiten Test

Brunslar/Wolf. I – Obermelsungen I 6:2 (1:1

Zum zweiten Test im Spieljahr 2019/20 empfing die SG Brunslar/Wolfershausen den Kreisoberligisten Obermelsungen.

Bei angenehmen Temperaturen hatten sich wieder zahlreiche Zuschauer in Neuenbrunslar eingefunden. Die Heimelf spielte von Beginn an nach vorne. Obermelsungen hatte zunächst nichts entgegen zu setzen. In der 9. Minute gelang dann auch Fabian Tippel das 1:0. Das Spiel plätscherte danach ein wenig vor sich hin bis Johannes Möller seine erste hundertprozentige Chance in der 27. Minute vergab. In der 30. Minute erhielten die Gäste einen Freistoß knapp vor dem Strafraum, die Mauer machte auf und der Schuss von Carsten Arend  landete unhaltbar für Jonas Schönewolf zum 1:1 im Netz. In der 37. Minute hatte Johannes Möller erneut eine sehr gute Möglichkeit seine Elf wieder in Führung zu bringen, doch er verfehlte das Tor erneut. Nur 3 Minuten später verhinderte Jonas Schönewolf eine mögliche Gästeführung mit einer tollen Parade. So blieb es zu Pause beim 1:1..

Nach der Halbzeit wurde dann auf beiden Seiten munter durchgewechselt damit alle verfügbaren zum Einsatz kamen. Die Gäste kamen frischer aus der Kabine und gingen nach einem Fehlpass im Mittelfeld durch Piere Nasser mit 2:1 in Führung. Die Chance zum Ausgleich verpasste Christian Riemenschneider in der 54. Minute als er knapp über das Tor schoss. Einen sehr guten Schuss von Maximilian Böttcher konnte der Gästekeeper in der 61. Minute mit einer tollen Parade abwehren. In der 68. Minute verwertete Christian Riemenschneider eine Flanke von Marco Wollmann zum 2:2 Ausgleich. In der 71. Minute hatte Tippel die Möglichkeit zur Führung, doch der sehr gut aufgelegte Gästetorhüter konnte erneut parieren. Sören Lange zog in der 72. Minute von gut 20 Metern ab und der Schuss schlug unhaltbar zum 3:2 Führungstreffer im Tor ein. Zehn Minuten später war Christian Riemenschneider mit dem 4:2 erneut erfolgreich. Jetzt war die gute Moral der Gäste gebrochen, Fabian Tippel erhöhte in der 84. Minute auf 5:2 und Marco Wollmann setzte in der 87. Minute mit dem 6:2 den Schlusspunkt. Der Sieg fiel dann wohl etwas zu hoch aus, denn die Gäste hielten lange Zeit gut mit. Keine Mühe mit dem Spiel hatte Hendrik Schmidt mit seinen Assistenten Philipp Steinbrecher und Jan Seemüller.

Am Freitag geht es ab 18:00 Uhr zum Möbelkreiscup nach Netze im Waldecker Land. Das Wochenende ist wegen der Kirmes in Böddiger frei.     

Zum Einsatz kamen:

J. Schönewolf, S. Hofmeister, M. Kördel, J. Möller, Y. Grenzebach, M. Gerhold, L. Tippel, F. Tippel, M. Wollmann, F. Müller, N. Färber, S. Grasse, S. Lange, C. Riemenschneider, P. Zwicker, und M. Böttcher