Aktuelles  

   

Senioren  

   

Alte Herren  

   

Junioren  

   

Fotos  

   

Sponsoren  

   

Homepage


 

Winterpause !!!!!!!

 

Riemenschneider trifft drei mal

 Freienhagen/Sachsenhausen - Brunslar/Wolf. I 0:4 (0:1)

 Die SG Brunslar/Wolfershausen reiste am Sonntag nach Freienhagen zum Tabellenvorletzten.

Es begann aus Sicht der Gäste sehr gut. Der erste richtige Angriff führte bereits zum 1:0. Lukas Tippel setzte sich auf außen durch, bediente Christian Riemenschneider und dieser traf mit einem schönen Heber in der 3. Minute zum 1:0 für die SG Brunslar/Wolfershausen. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, wobei die Gäste die besseren Torchancen hatten. So hatte bereits in der 6. Minute Christian Riemenschneider die Chance auf 2:0 zu erhöhen. In der 24. Minute gab es auf beiden Seiten Torchancen. Fabian Tippel verpasste für die Gäste das 2:0 und Nico Mannweiler verfehlte bei einem Weitschuss das Tor von Clas Beuscher. In der 42. Minute hatte Yannik Grenzebach per Kopf eine weitere Torchance für die Gäste.

Nach dem Wechsel nahm der Druck der SG Brunslar/Wolfershausen wieder zu und nach schöner Vorarbeit von Fabian Tippel über außen traf Christian Riemenschneider zum 2:0. Danach passierte auf tiefem Geläuf recht wenig. Lukas Dinc setzte sich in der 81. Minute erfolgreich auf außen durch und seine Vorlage verwertet erneut Christian Riemenschneider mit seinem drittem Treffer zum 3:0. Zwei Minuten später gab es eine schöne Kombination der Tippelbrüder. Lukas Tippel setzte seinen Bruder Fabian mustergültig in Szene und dieser traf zum 4:0. In der 87. Minute konnte sich Clas Beuscher noch einmal auszeichnen als er einen strammen Schuss über das Tor lenkte.

So blieb es beim verdienten Auswärtssieg der SG Brunslar/Wolfershausen.

Zum Einsatz kamen: C. Beuscher, J. Möller, S. Hofmeister, F. Müller, Y. Grenzebach, L. Tippel, F. Tippel, S. Grasse, M. Wollmann, S. Hohmann, C. Riemenschneider, L. Dinc M. Siebert und N. Färber

Nicht zum Einsatz kam: L. Folwerk und J. Schönewolf.

 

Sieg im letzten Heimspiel 2019

Brunslar/Wolf. I – Volkmarsen I 3:1 (2:1)

Die SG Brunslar/Wolfershausen empfing am Sonntag im letzten Heimspiel 2019 mit Volkmarsen den Tabellenletzten der Gruppenliga Gruppe 1.

Die Gäste wirkten aber nicht wie ein Tabellenletzter und spielten munter mit. Zunächst spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab. Die Gäste hatten dabei gefühlt sogar mehr Ballbesitz. Mit einem genialen Pass bereitete Stefan Grasse das 1:0 vor. Er flankte in der 15. Minute auf außen zu Marco Wollmann, der passte mustergültig nach innen und Christian Riemenschneider brauchte den Ball nur noch ins Netz zu schieben. Aber bereits im Gegenzug fiel der Ausgleich. Zunächst konnte Clas Beuscher einen Schuss auf sein Tor abwehren, aber der Abpraller landete bei Jannik Herbold und der hatte keine Mühe zum 1:1 einzuschießen. Die Freude der Gäste dauerte dann aber nicht lang, denn in der 20. Minute eilte der Gästekeeper aus dem Tor und der Ball landete bei Stefan Grasse, der reagierte prompt und hob den Ball über Freund und Feind aus ca. 25 Metern ins leere Tor der Gäste zu erneuten Führung der Heimelf. Mit diesem 2:1 wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Die Gäste versuchten auch im zweiten Anschnitt auf das Tor der Heimelf zu spielen, hatten aber im Abschluss kein Glück oder Clas Beuscher war zur Stelle. Sören Hohmann hatte in der 57. Minute die Chance zum 3:1, doch diesmal war der Torwart der Gäste auf dem Posten und lenkte den Ball über das Tor. In der 74. Minute marschierte dann Lukas Tippel Richtung Tor und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Sein Bruder Fabian Tippel lies sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 3:1. Die Gäste waren aber noch nicht besiegt und spielten weiter nach vorne. Entweder hatten sie aber kein Glück im Abschluss oder sie standen beim letzten Pass im Abseits. Nach 93. Minuten beendete der sichere Schiedsrichter Lars Schneider aus Neuhof die Partie.

.      

Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, J. Möller, M. Kördel, F. Müller, Y. Grenzebach, L. Tippel, F. Tippel, S. Grasse, M. Wollmann, S. Hohmann, C. Riemenschneider, L. Dinc und P. Zwicker.

Nicht zum Einsatz kam: M. Gerhold, L. Folwerk und J. Schönewolf.

 

Sonntag, 27.10.19

Homberg I - Brunslar/Wolf. I  2:1 Tor. F. Tippel

Kehrenbach I - Brunslar/Wolf. II  4:0


 Umkämpfter 4:2 Heimsieg

 Brunslar/Wolf. I – Mengeringhausen I 4:2 (2:0)

 Die SG Brunslar/Wolfershausen empfing am Sonntag mit Mengeringhausen eine Mannschaft aus dem Waldecker Land.

Nach einem kurzen Abtasten schickte Moritz Gerhold Geburtstagkind Marco Wollmann auf die Reise und es stand 1:0 für die Heimelf. Danach spielte sich das Spielgeschehen meist im Mittelfeld ab. Dann folgte die 22. Minute, der Gästekeeper wollte den Ball wegschlagen, was ihm nicht gelang und Marco Wollmann war erneut zur Stelle und es stand 2:0. Besser kann man seine Chancen nicht nutzen. Danach war es mit den Chancen auch erstmal vorbei. Es gab dann vor der Pause noch eine Möglichkeit als Fabian Tippel nach Vorarbeit von Stefan Grasse über das Tor schoss.

Nach der Pause zappelte der Ball dann auch gleich im Netz der SG, doch der Treffer wurde wegen Abseits nicht gegeben. In der 57. zappelte er erneut im Netz und diesmal wurde das Tor auch anerkannt nachdem Sek von der Strafraumkante abgezogen hatte. Die Freude der Gäste dauerte aber nicht lange. In der 58. Minute verfehlte Sören Lange das Tor noch knapp aber in der 63. Minute traf er zum 3:1 nach schöner Vorarbeit vom eingewechselten Sören Hohmann. Die nächste Chance hatte erneut Sören Lange als er in der 68. Minute das Tor knapp verfehlte. Es sollte aber nochmal sehr spannend werden. In der 68. Minute zog Jakobschak aus 12 Metern ab und es stand nur noch 3:2. Der eingewechselte Frieder Müller vergab in der 85. Minute die Vorentscheidung und schoss über den Kasten. Dann begann die Nachspielzeit und die Gäste erhielten in der 91. Minuten einen Foulelfmeter zugesprochen. Den platziert ins linke Eck geschossenen Ball konnte der heute wieder sehr gut aufgelegte Clas Beuscher halten. Es folgte der Gegenangriff und Sören Hohmann zog aus spitzem Winkel ab und machte mit dem 4:2 alles klar. Dann gab es nochmal Aufregung auf dem Platz als sich das Schiedsrichtergespann bei der Beurteilung zunächst nicht einig war was passieren sollte. Dann pfiff Anna-Lena Schmidt aus Ringau ihr erstes Gruppenligaspiel ab. Sie zeigte eine gute Leistung. Die Gäste hätten eigentlich einen Punkt verdient gehabt, aber im Fußball zählen nur die Tore.

      Zum Einsatz kamen:

C. Beuscher, J. Möller, M. Kördel, S. Hofmeister, Y. Grenzebach, L. Tippel, M. Gerhold, S. Lange, F. Tippel, S. Grasse, M. Wollmann, S. Hohmann, C. Riemenschneider und F. Müller

Nicht zum Einsatz kam: M. Böttcher und J. Schönewolf


 Zweite lässt Gästen in Unterzahl keine Chance

Brunslar/Wolfershausen II - Rhünda I 15:0 (8:0)

Die Gäste hatten nur 9 Spieler zu Verfügung, was daher ihre Sache nicht leichter machte. So konnten sie sich nur auf die Abwehrarbeit konzentrieren.

Zunächst hatte die Heimelf aber zu ungenau gezielt oder der beste Mann der Gastmannschaft Torwart Felix Ermler machte die Chancen zu nichte. In der 12. Minute klingelte es dann aber zum ersten mal im Rhündaer Tor als Simon Tümmler aus 16 Metern ins Tor traf. In der 14. Minute erhöhte Elgaz auf 2:0. Dann zog in der 17. Minute Maxi Böttcher aus 18 Metern ab und es stand 3:0. Erneut Simon Tümmler war in der 21. Minute zum 4:0 erfolgreich. Das wohl schönste Tor des Tages erzielte Niklas Färber in der 21. Minute mit einem Schlenzer in den Winkel. Er war es auch der in der 36. Minute auf 6:0 erhöhte. Das 7:0 erzielte L. Dinc in der 38. Minute. Dann wurde Marvin Schützenmeister in der 45. Minute im Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst sicher zum 8:0 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel wurden die Gäste von den heimischen Fans mit Applaus empfangen als sie das Spielfeld wieder betraten und sich auch im zweiten Abschnitt ihrem Schicksal ergaben. Max Umbach staubte in der 51. Minute erfolgreich zum 9:0 ab. Den Treffer zum 10:0 erzielte der eingewechselte Oleg Kunkel in der 54. Minute. Danach legten sich die Gäste in der 59. Minute ein Ei ins eigene Netz. In der 61. Minute traf Max Umbach mit seinem 2. Treffer zum 12:0. In der 72. Minute erzielte auch Lukas Dinc seinen 2. Treffer zum 13:0 Marvin Schützenmeister erhöhte in der 77. Minute auf 14:0 und den Schlusspunkt setzte Lukas Dinc in der 85. Minute mit dem 15:0 Endstand. Ein Lob gilt aber auch den Gästen das sie das Spiel in Unterzahl bis zum Schlusspfiff des sicheren Schiedsrichter JUB Bickert durchhielten

Zum Einsatz kamen:

J. Schönewolf, N. Färber, M. Frank, F. Müller, M. Böttcher, M. Frank, R. Knöpfel, Ö. Elgaz, L. Dinc, M. Siebert, M. Schützenmeister J. Hahn, M. Umbach, P. Hohmann und O. Kunkel.


 AH Mannschaft Saison 2019 / 2020

2019 AH


Zweite siegt hoch in Gilserberg Gilserberg I - Brunslar/Wolfershausen II 1:8 (1:4)

Die Reserve der SG Brunslar/Wolfershausen musste am Sonntag die Reise nach Gilserberg antreten.

Nach einigen schwachen Spielen hatte die SG ja schon am letzten Sonntag gegen Spitzenreiter Guxhagen einen Aufwärtstrend erkennen lassen. Dies setzte sich nahtlos in Gilserberg fort. Die SG bestimmte von Beginn an das Spiel und ging in der 9. Minute durch Maxi Siebert mit 1:0 in Führung. Nur 4 Minuten später gelang Simon Tümmler dann sogar das 2:0. Sascha Knieling konnte in der 16. Minute zwar auf 1:2 verkürzen, aber erneut Maxi Siebert stellte in der 19. Minute den alten Abstand wieder her. Marvin Schützenmeister erhöhte in der 33. Minute auf 4:1 und damit war endgültig klar wo die Reise hingehen sollte. So ging es dann auch in die Pause.

In der 63. Minute erzielte die Leihgabe aus der ersten Mannschaft Lukas Tippel das 5:1. Sechs Minuten später kam dann Simon Tümmler zu seinem zweiten Treffer mit dem 6:1. Dem wollte auch Marvin Schützenmeister nicht nachstehen und auch er erzielte seinen zweiten Treffer in der 75. Minute zum 7:1. Den Schlusspunkt setzte dann Adrian Pilgram mit dem 8:1 in der 84. Minute. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für die SG Brunslar/Wolfershausen. Am Sonntag kommt dann Rhünda zum Derby nach Brunslar.

Zum Einsatz kamen:

J. Schönewolf, N. Färber, M. Frank, L. Tippel, L. Dinc, A. Weisbrod, S. Tümmler, J. Tümmler, M. Siebert, M. Schützenmeister, J. Hahn, M. Apel, S. Wills und A. Pilgram


Punktgewinn in Großenritte Eintracht Baunatal I - Brunslar/Wolf. I 4:4 (3:3)

Nach zwei Niederlagen in Folge reiste die SG Brunslar/Wolfershausen am Freitag Abend nach Großenritte.

Das Spiel hatte kaum begonnen, da lag der Ball auch schon im Netz der Gäste. In der 5. Minute hatte Hendrik Bestmann getroffen. In einem offenen Spiel zeigte sich die SG aber nicht geschockt und konnte bereits in der 11. Minute durch Marco Wollmann ausgleichen. Jetzt war dann wieder die Heimelf dran und Jan Kraus brachte sie in der 25. Minute erneut in Führung. Die Gäste aus dem Edertal drückten jetzt auf den Ausgleich und mussten ausgerechnet in der Drangphase das 1:3 durch Ole Koch in der 35. Minute hinnehmen. Die SG stürmte aber weiter nach vorne und Lukas Tippel gelang in der 37. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3. Es kam aber noch besser für die Gäste, denn sein Bruder Fabian Tippel gelang in der 44. Minute der Treffer zum 3:3 Pausenstand.

Nach dem Wechsel flankte Lukas Tippel geschickt vor das Tor der Heimelf und Marco Wollmann schob zur 4:3 Führung für die Gäste ein. Doch die Führung dauerte nur bis zur 58. Minute als erneut Hendrik Bestmann zum 4:4 Ausgleich traf. Danach war es mit dem Tore schießen vorbei. Die Heimelf hätte aber in der 74. Minute erneut in Rückstand geraten können, aber Christian Riemenschneider scheiterte mit einem Strafstoß am Torhüter Finke. Es gab dann noch auf jeder Seite eine gelb-rote Karte, die dann aber letztlich ohne Folgen bleiben. So blieb es letztlich in einem torreichen Spiel beim Unentschieden mit dem die Gäste letztendlich sicher besser leben können.


II Mannschaft Saison 2019 / 20202019 II Mannschaft